Satoshi Tomiie – Resonant EP

Satoshi Tomiie, ein – man kann es so sagen – Urgestein der elektronischen Musikszene war früher eigentlich immer mit ein paar Tracks in meiner Plattenkiste vertreten. Entweder waren es Eigenproduktionen, Tracks aus seiner Compilation Nu Breed oder Releases von seinem – gemeinsam mit Hector Romero gegründeten – Label SAW.
Mehr…

Undercatt – Picture EP

Die Hamburger Musik-Schmiede um Chefkoch Solomun serviert Ende April die nächste Ausgabe der Pictures-Reihe, in der sich die hauseigenen Künstler auf einer ausgedehnten EP verewigen können. Für insgesamt sechs Titel zeigen sich auf dieser VÖ die beiden Italiener von Undercatt verantwortlich, die mittlerweile fest zum Diynamic-Ensemble gehören. Wir gehen nach der Salami-Taktik Scheibe für Scheibe bzw. Track für Track vor.  Mehr…

Ryan Murgatroyd – iKalimba (Remixes)

Eigentlich hieß es in den Jahren, in denen ich noch aktiver als DJ war, oft wenn man eine Platte aus dem Case gezogen hat, die älter als 3 Monate war „Was? Die alte Nummer willst du noch spielen?“ Das hat sich mittlerweile sehr geändert. Was gut klingt wird gespielt, was zeitlos ist wird über den Audioplayer des Vertrauens über Lautsprecher dem Publikum vorgesetzt. Und wenn es Anklang find, wird getanzt – egal welches Releasedatum der Track hat. Gut so!
Mehr…

Dosem – Not A Coincidence / Why Give Up Before We Try

Als ich die Ankündigung dieser EP auf James Grant’s Anjunadeep sah, war ich sofort verzaubert – schließlich ist Dosem seit langem einer der Artists, die ich äußerst gerne höre und spiele. Darüber hinaus war meine Hoffnung, dass sich Marc, der seit ein paar Jahren eher technoidere Sounds veröffentlicht, hier wieder mal seine deepe, progressive, melodiöse Seite zeigt.
Mehr…

Butch – Countach

Sollte man mir einmal die Frage stellen, welches deutsche Label von Beginn an mit für die Weiterentwicklung elektronischer Musik einstünde (und noch heute einsteht), so wäre das im Jahr 2000 von Sven Väth begründete Label Cocoon Recordings sicher unter den ersten beiden Antworten. Aktuell feiert Cocoon Recordings seine 150. Release und ein gleichwohl seit Jahren wegweisender wie schillernder Protagonist der Szene trägt dafür Rechnung: der Mainzer (ab und an Wahlberliner) DJ & Produzent Bulent Gurler – besser bekannt als Butch. Vernehme ich etwa euphorischen Jubel?  Werte Damen und Herren – zu Recht! Mehr…

Hidden Empire – Mind Palace LP

Hidden Empire, das von Oliver Koletzki im Jahr 2015 entdeckte Duo aus Köln hat nun sein erstes Album fertig gestellt. Eine Kostprobe davon durften wir schon im November 2017 genießen. Der treibende Track „Black Beauty“ war unter anderem in einem Mixtape, das ich damals für den Radiosender FM4 zusammengestellt habe, zu hören.

Mehr…

Eagles & Butterflies – The Last Dance

Der umtriebige US-Amerikaner Eagles & Butterflies, der unter anderem auf Labels wie Innervisions oder Bedrock veröffentlichte, ist nun mit seiner neuesten Kreation auf seinem eigenen Label „Art Imitating Life“unterwegs. Das Release beinhaltet drei Versionen des Titels „The Last Dance“ des Mannes aus Los Angeles. Wir hören das Werk mal im Details ab. Augen zu, Ohren auf. Mehr…

Saite Zwei – Tonscheibensterne EP

Das Produzenten und Live-Duo Saite Zwei aus Wismar haben nach Releases u.a. auf Tach & Nacht und Ostfunk den Schritt gewagt und bringen nun ihr eigenes Label Free At Last Records an den Start. Die Tonscheibensterne EP wird neben dem Original ergänzt durch Remixe von The Micronaut (3000 Grad) und DirrtyDishes (Criminal Bassline, Heinz Music). Wir wünschen zum Start ins Label-Leben alles Gute und hören uns die Debüt-VÖ mal genauer an. Mehr…

Microtrauma – Sonar (LP)

Das neue Jahr 2018 beginnt Release-technisch im Hause Einmusika mit einer Langspielplatte des Duos Microtrauma. Namentlich stecken hinter dem Projekt Ricardo Linke & Daniel Päßler, die bereits einige Releases und Remixe auf namenhaften Labels wie Traum Schallplatten oder Microtonal aufweisen können. Nun also das Debüt-Album auf Einmusika. Let’s play. Mehr…