Ryan Murgatroyd – iKalimba (Remixes)

Eigentlich hieß es in den Jahren, in denen ich noch aktiver als DJ war, oft wenn man eine Platte aus dem Case gezogen hat, die älter als 3 Monate war „Was? Die alte Nummer willst du noch spielen?“ Das hat sich mittlerweile sehr geändert. Was gut klingt wird gespielt, was zeitlos ist wird über den Audioplayer des Vertrauens über Lautsprecher dem Publikum vorgesetzt. Und wenn es Anklang find, wird getanzt – egal welches Releasedatum der Track hat. Gut so!

So verhält es sich mit Ryan Murgatoyds „iKalimba“ – ein Track aus 2014, der nun neu auf Get  Physical Music aufgelegt wurde. Oben drauf wurden 2 Remixes gepackt, die wirklich sehr interessant sind.

Ryan Murgatoyd – ein Producer aus Südafrika – erlangte im Jahr 2007 größere Bekanntheit als sein Track „Funk Country“ den er gemeinsam mit Tasha Baxter produziert hatte auf BBC Radio 1 von Pete Tong als der „essential new tune“ gefeiert wurde. Seitdem produziert Ryan hochwertige (Deep)-House Tracks, arbeitet an einem eigenen Album und tourt durch Afrika und Europa.

Zum Original gibt es eigentlich recht wenig zu sagen, eine wirklich fein produzierte Deephouse Nummer mit schönem plätschernden Thema. Der Sound wird nie aufdringlich oder langweilig, die gesamte Nummer ist – wie bereits erwähnt – zeitlos und passt heute noch immer gut in ein Set oder lädt zum chillen ein. Persönlich erinnert mich die Stimmung des Tracks ein bisschen an Produktionen von HVOB, die Vocals haben wohl auch einen guten Anteil daran.

Der Schwede Jonas Rathsman, der seit 2011 Tracks released, hat iKalimba in eine percussivere Version gepackt. Spannend ist der treibendere Loop über 8 Takte, der mehrere Minuten lang rockt. Könnte man als Tribal-Tech-Loophouse bezeichnen. Das Break nach ca. 4,5 Minuten, das nochmal die Stimmung hebt, setzt dem ganze noch ein Krönchen auf. Da zuckt schon das Tanzbein am Dancefloor.

Der Armonica Remix ist etwas basslastiger und mit mehreren verspielten Elementen gespickt. Nach dem Break bricht die „neue“ moogartige Bassline etwas mehr durch und stimmt den Track dadurch deeper. Für meinen Geschmack liegt der Track vom Tanzfaktor zwischen dem Original und dem Rathsman Remix.

Zusammenfassend muss man sagen, dass alle 3 Tracks Potential haben – man muss nur wissen wo man sie einsetzt.

 

Interpret Ryan Murgatroyd

★★

(4/5)

Titel iKalimba (Remixes)
Tracks/Mixes iKalimba (Jonas Rathsman Remix)
iKalimba (Armonica Remix)
iKalimba
Label Get Physical
Releasedatum 30.03.2018
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.