Roger Martinez – Open (The Remixes)

Der Track „Open“ von Roger Martinez wurde eigentlich schon im Jahr 2015 released. Das schöne Original, das sich meiner Meinung nach heute auf jeden Fall noch immer spielen lässt hat nun auf dem neuen ICONYC  Release gleich 3 Remixes bekommen.

Der Ungar Erich von Kollar hat in seiner Version die Synths angeworfen und eine sehr feine Neuinterpretation des Stücks geliefert. Die eingängige Bassline zusammen mit Pad und Synth Sounds runden den Track wirklich gut ab. Deep, melodisch, aber nicht zu verspielt. Sicher gut passend für ein Deephouse Set.

Eine etwas progressivere Version kommt von Michael & Levan sowie Stiven Rivic, die unter anderem Gründer von Mistique und Kunai Records sind. Der deepe Groove mit vielen kleineren Elementen baut sich bis zu einem länger gezogenen Break auf, das am Ende eine kleine Überraschung bereit hält. Schön produzierter Remix!

Mononoid – ein Duo aus den Niederlanden – liefert den letzten der 3 Remixes. Hier wird sehr viel mit langgezogenen Pads und Strings gearbeitet. Definitiv die verträumteste Interpetation des Originals, spätestens nach 2 Minuten wird man auf die Reise mitgenommen und bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Dreammode on!

Das Einzige was an diesem Release schade ist, dass nicht auch noch das Original mit draufgepackt wurde. Wie eingangs erwähnt, verdient es der Track aus 2015 auf jeden Fall auch noch öfter gespielt zu werden!

 

Interpret Roger Martinez

★★

(4/5)

Titel Open (The Remixes)
Tracks/Mixes Open (Erich von Kollar Remix)
Open (Michael & Levan and Stiven Rivic Remix)
Open (Mononoid Remix)
Label ICONYC
Releasedatum 30.03.2018
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.