Steve Slight & MXV – Return to Base

Seit seiner Gründung hat Mango Alley viele innovative und internationale Künstler im Progressive-Bereich präsentiert. Bereits großen Namen aus der Szene sowie neue Talente – released wird was gut ist und zum Label pastt. Der Sound von Mango Alley ist eine einzigartige Mischung aus melodisch progressiven Klängen und gut durchdachten Grooves. Der Belgier Steve Slight und der in London ansässige MXV beehren Mango Alley mit einem starken Track – Anton Make, Donny Carr und TH;EN liefern dazu Remixes. Eine richtig spannende Angelegenheit!

Return To Base (Original) startet mit einem sehr einfach gestrickten Groove in dem sich viele kleine FX Elemente verstecken. Gut für einen langen langen Fade im Mix. Nach und nach blendet dann ein Arpeggio ein, Shakerelemente überlagern sich, bis dann die Bassline den Zuhörer abholt. Im bald darauf folgenden Break steigern sich die Arps und überlagern leicht bis sie beim Drop komplett verstummen und die Leadbassline komplett übernimmt. Von da weg grooved die Nummer super dahin, was anfangs ein einfacher Rhythmus war beinhaltet nun eine Menge Percussion Elemente und hie und da einen kleinen Swoosh oder Effekt als Überraschung. Wieder bäumt sich das Arpeggio auf um das nächste Break einzuleiten. Diesmal bleibt ein Arp bestehen und begleitet uns bis kurz vom Outro, das auch recht lange gehalten ist. Also wieder gut für eine lange Transition zum nächsten Track. Tolle Nummer für ein Progressive Set, will play!

Anton Make bringt einen etwas percussiveren Beat der vor Dynamik strotzt. Reverbed Chord Stabs und interessante teilweise knurrende Soundteppiche werden ausgebreitet, das Original ist kaum wieder zu erkennen, auch sphärische Vocalsounds und Pads werden eingebunden. Sehr sehr gelungene Interpretation die nach zweimal hinhören das Original sogar eher technoid erscheinen lässt. Wir vergeben den Progressive Faktor 7.

TH;ENs Interpretation besticht durch Groove der mit einem rollenden Bass untermalt wird, dazu Brass-Stabs und langgezogene Soundflächen. Der Track bricht in der zweiten Hälfte im Break aus und wird durch die Brass-Stabs sehr melodisch, die Padsounds rücken in den Vordergrund, im Break hört man leise einen moog-artigen Basssound röhren. Danach rollt der Track weiter mit den Elementen aus dem Break, die sich immer wieder abwechseln. Schönes Gesamtkonzept, melodischer als das Original und Anton Makes Interpretation.

Donny Carr liefert die endgültige „Rückkehr zur Basis“. Sehr chillig rollt seine Interpretation dahin, Viel Shakerpercussion über einem soften Beat, langgezogene Padsounds, auf und abwogende Leadlines und sanfte Synths  lassen uns träumen. Anstrengend war die Reise, wir schließen die Augen, hoffentlich sind wir noch nicht so bald da und können noch mehr den Klängen lauschen. Hypnotisch!

Fazit: Ein wirklich schönes Release von einem extrem aufstrebenden Label. Ein Original mit sehr unterschiedlichen Interpretationen. Interessant!

Interpret Steve Slight & MXV

★★★

(4/5)

Titel Return to Base
Tracks/Mixes Return to Base
Return To Base (Anton Make Remix)
Return To Base (TH:EN Remix)
Return To Base (Donny Carr Remix)
Label Mango Alley
Releasedatum 29.06.2020
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.