Guy J – Once In A Blue Moon

Guy J returns to Bedrock! Da diese Kombination in der Vergangenheit schon mehrfach durch glänzende Veröffentlichungen von sich reden machte ist es natürlich ein Muss, die vorliegende EP etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

“Once In A Blue Moon” startet ziemlich chillig, zu Beginn weiss der Zuhörer eigentlich gar nicht wirklich, was ihn im weiteren Verlauf erwartet. Da die Spannung stets aufrecht erhalten wird, gelingt es Guy J, einen an den Track zu fesseln. Die Belohnung dafür gibt es dann in Form von traumhaften “Melodic Parts” im Mittelteil, die einen beinahe davonfliegen lassen- fast zu gut um wahr zu sein- fantastischer Titeltrack!

Die spielerischen Melodien in “Candyland” hatten mich gleich in ihren Bann gezogen, als ich sie das erste Mal hörte. Locker flockig daherkommend lassen sie einen vom Alltagsstress abschalten. Der Zuhörer befindet sich in einer Art “Traumwelt”, wenn er sich vollumfänglich der Musik hingibt- so muss das sein!

Den Abschluss dieser EP bildet “Lonely Color”, der mit Abstand “rockigste Track” von den dreien. Hier schimmert einmal mehr die musikalische Vielfalt und das Talent des israelischen Produzenten hindurch. Ich denke, “Lonely Color” eignet sich hervorragend, um ein Set niveauvoll ausklingen zu lassen. Die hinten raus eingesetzten Synths sind einfach prädestiniert dazu- ein Abschluss wie er sein soll!

Diese EP hat eigentlich so ziemlich alles, was das Herz eines Fans elektronischer Musik begehrt- eine der besten Veröffentlichungen im Jahre 2014!

 

Interpret Guy J

★★★★★

Titel Once In A Blue Moon
Tracks/Mixes Once In A Blue Moon (Original Mix)
Candyland (Original Mix)
Lonely Color (Original Mix)
Label Bedrock Records
Releasedatum 20.10.2014
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.