King Unique – Some Break The Shell Remixes

king_unique_some_break_the_shell_remixes_microcastlemicroCastle ließ sich für den Start ins neue Jahr etwas besonderes einfallen und gewährte King Unique selbst die Ehre auszusuchen, wer Hand an seine Some Break The Shell EP anlegen darf. Heraus kam eine munter gemischte Remix EP, in der sich so mancher altbekannte Hase wiederfindet.

dubspeeka macht den Beginn und legt sogleich mit einem typischen Dampfhammer los. Der Beat ist düster und straight, die Melodie und die Vocals kommen – ganz einem Dub Mix gerecht werdend – nur spärlich zum Einsatz. Unsere Kollegen von Change Underground waren nicht so ganz vom Resultat überzeugt – wir sind es.

Pedram verfolgt bei seinem Remix einen gänzlich anderen Ansatz, pitcht die Vocals um eine gehörige Portion herunter und bettet sie in ein oldschool-angehauchtes Grundgerüst mit gehörigen Intro. Im Ansatz gefällt der Mix, wirkt jedoch im Ganzen etwas unstet und für mich der schwächste Track dieses Releases.

Jamie Stevens konnte sich nun für den Remix seines Tracks „The Wonder Of You“ revanchieren und präsentiert uns sehr viel Wumms. Hier wird nicht lange gefackelt, vom Original bleibt hier nicht mehr viel übrig. So muss ein Remix sein!

In eine ganz andere Kerbe schlägt wiederum Petrels mit seiner Interpretation von „Without Boxes“. Eine sich in einer unglaublich tollen Art und Weise aufbauende Nummer, die mir alle Tränenschleusen weit öffnet, wie das Original gänzlich auf Beats verzichtet und mich an die Hohezeit der Deep and Chilled Euphoria Serie erinnert.

Natalie und Matt wandeln im Finale quasi auf Acapella-Pfaden, sehr viel mehr als Gitarre, Vocals und einen oldschool Synth kriegen wir hier nicht. Es tut sehr gut, einmal einen Track von Matt – dessen Tracks im Normalfall voller produktionstechnischer Finesse sind – auf das allernötigste reduziert zu hören. Wir warten auf eine KU Acoustic EP!

Diese Remix-EP könnte nicht vielfältiger sein. Zwischen Laidback und Vollgas ist alles dabei. dubspeeka, der No Makeup Mix und vor allem die epische Version von Petrels sind meine klaren Sieger.

Interpret King Unique

★★

(4/5)

Titel Some Break The Shell Remixes
Tracks/Mixes 7 Hours (feat. Natalie Arnold (dubspeeka Dub Mix)
7 Hours(feat. Natalie Arnold (Pedram Remix)
Some Break (Jamie Stevens Remix)
Without Boxes (Petrel Remix)
7 Hours(feat. Natalie Arnold (No Makeup Mix)
Label microCastle
Releasedatum 02.02.2015

 

Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.