Agents Of Time – Magma

Die Agents of Time sind eine dreiköpfige Produzenten und Live-Act Truppe aus Bari Italien, die sich schon bei einigen Remix und Produktionsaufträgen von namenhaften Labels einen Namen gemacht haben. Nun also das erste eigene Release bei einem der angesagtesten Labels derzeit, Ellum vom Labelboss Maceo Plex.

Der Titeltrack „Magma“ startet mit einer trockenen Kickdrum und sphärischen Sounds. Dark aber melodisch wäre wohl eine passende Beschreibung für den Sound von den Zeitagenten insgesamt. Während sich die verschiedenen Synth-Layer auftürmen, treiben die Drums nach dem ersten Break schon erheblich an. Darauf folgt eine etwas oldschoolig klingende Hook, die eventuell Geschmackssache ist. Mir persönlich ein wenig zu viel Hektik und Unruhe. Dennoch sicherlich eine Nummer die zur Peaktime im düsteren Club mit reichlich Strobo gut laufen wird.

Die Flipside hält den Titel „Obsidian“ bereit und legt gleich auf der Darkheits-Skala noch einen drauf. Treibend und etwas minimaler als im Titeltrack peitscht einen die Rhythmusgruppe vorwärts. Der Main Synth fällt durch permanente Tweaks auf. Geht auf jeden Fall gut nach vorne!

Fazit: Sound der zu Ellum passt. Kein 0815-Schema und reichlich düsterness aufgehellt mit quietschenden Synths. Gibt es den Begriff Italo-Techno? Wenn nicht, habe ich ihn soeben erfunden!

 

 

Interpret Agents Of Time

★★,5

(3,5/5)

Titel Magma
Tracks/Mixes
Magma (Original Mix)
Obsidian (Original Mix)
Label Ellum
Releasedatum 19.02.2016
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.