Bwana – Flute Dreams EP

Zugegebener Maßen sagte mir der Artist ‘Bwana’ als diese Promo hereinflatterte gar nichts. Die Plattenfirma von Label-Boss Will Saul, auf der diese EP zuhause ist, allerdings schon. AUS Music veröffentlicht seit einiger Zeit Zuckerplatten für Liebhaber, da sollte dieses Release keine Ausnahme sein.

Der Titeltrack “Flute Dreams” kam mir beim Anspielen schon bekannt vor, bis mir dämmerte, dass diese Nummer u.a. im letzen Essential Mix von Sasha vertreten war, geil! Schon in den ersten Sekunden fällt auf, dass hier kein 0815 Drum-Pattern verwendet wurde, zart umwoben von Chor-Chords, bis sich die Bassline nach vorne drängt und der Flöten-Synth nebst Oldschool-Snare einsetzt. Der Name hält also was er verspricht, tolle Nummer!

Ebenfalls enthalten ist ein Simian Mobile Disco Remix, der etwas minimaler und düsterer daherkommt, interessant für minimalere Momente.

“Fizzle” kommt in etwas traditionellerer Bauart daher, auch hier markante Synth-Sounds und klar akzentuierte Rhythmus-Elemente, läuft nett durch, ansonsten aber nicht weiter auffällig.

“Aomame” , die letzte Nummer der EP lässt eindeutig den roten Faden des Artists erkennen, die Synthline-Tropf-Sounds ziehen sich durch die komplette Nummer, drohen dem Hörer ein wenig auf den Keks zu gehen.

Fazit:

Flute Dreams macht Spaß, die anderen 3 Nummern sollten aber auch nicht verachtet werden. Zumindest checken sollte man alle mal!

 

Interpret Bwana

★★

(4/5)

Titel Flute Dreams EP
Tracks/Mixes Flute Dreams (Original Mix)
Flute Dreams (Simian Mobile Disco Remix)
Fizzle (Original Mix)
Aomame (Original Mix)
Label Aus Music
Releasedatum 01.12.2014
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.